London ist die schwulste Stadt der Welt

Die „Gay City“ des Jahres 2015 ist London. Die englische Metropole konnte sich in einer Abstimmung des amerikanischen Reisemagazins gaycities.com knapp gegen Paris durchsetzen. Bei der Wahl vor zwei Jahren hatte sich noch Chicago über die Trophäe als weltweit beste Stadt für Schwule und Lesben freuen können. Im vergangenen Jahr hatte sich Toronto durchgesetzt.

„Das Königshaus, Rugbyspieler und die Spice Girls – was ist daran nicht zu lieben“, kommentierte gaycities.com den Sieg Londons. Die Stadt breche auch mit ihrem CSD Rekorde, bei dem im vergangenen Jahr eine Million Menschen gefeiert hätten.

© franckreporter

© franckreporter

Die Leser wählten außerdem noch ihre Lieblingsorte in zehn weiteren Kategorien. Berlin konnte als einzige deutsche Stadt einen Top-Platz erzielen, in der Kategorie „öffentliche Kunst“. Die Straßen von Berlin seien „eine eigene künstlerische Erfahrung von Graffiti bis hin zu öffentlichen Installationen“, so die Würdigung der Redaktion. Hinter der deutschen Hauptstadt liegen die frankokanadische Metropole Montreal und der New Yorker Stadtbezirk Brooklyn.

Laut der Umfrage finden die besten CSDs in den USA statt: Hier setzte sich Seattle gegen Long Beach (bei Los Angeles) und Las Vegas durch. Beim besten Entertainment machte New York City deutlich das Rennen vor Las Vegas und London. Auch die besten Drag Shows gibt es demnach im Big Apple. (dk)